Angebote zu "Teile" (3 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Französische Schäferhunde Heute
€ 19.95 *
ggf. zzgl. Versand

Briard, Beauceron, Picard und Berger des Pyrénées - ´´Die unbekannten Vier´´ - damit hätte man hierzulande noch vor wenigen Jahren die anerkannten Schäferhundrassen unseres westlichen Nachbarlandes Frankreich treffend charakterisiert. Selbst auf unseren großen Hundeausstellungen war das Quartett der französischen Hüter selten und auch manches Hundelexikon ließ die Frage nach den Schäferhunden Frankreichs unbeantwortet. Erst in den letzten Dekaden des jüngst vergangenen Jahrhunderts gründeten sich in Deutschland die ersten Zuchtstätten und brachten Briard, Beauceron, Picard und die Bergers aus den Pyrenäen einem rasch wachsenden Freundeskreis näher. Noch immer aber sorgen die französischen Schäferhunde, wo immer sie auch erscheinen, für Neugierde und Aufsehen. Sie mit diesen Hunden vertraut zu machen, Ihnen deren teils unter einem aufsehenerregenden Exterieur, teils unter der sprichwörtlich rauen Schale verborgenen charakterlichen Werte näher zu bringen, will Aufgabe dieses Buches sein.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 15, 2019
Zum Angebot
Die Piefke Saga
€ 14.99 *
ggf. zzgl. Versand

Auf satirische und tragikomische Weise wird das Verhältnis zwischen Deutschen und Österreichern beleuchtet. Hauptcharaktere der Serie sind die Mitglieder der deutschen Familie Sattmann, die seit Jahren im fiktiven Ort Lahnenberg im Tiroler Zillertal ihren Urlaub verbringt. Die Geschichte beginnt mit realen Ausschnitten der Fernsehshow ´´Auf Los gehts los´´. Von Fuchsberger befragt, erklären österreichische Kandidaten, die Piefkes wären die eingebildeten Deutschen, die mit ihrer Mark um sich schmissen und glaubten, sie seien etwas Besseres. Die Entrüstung unter den deutschen Touristen ist groß, besonders bei der Berliner Unternehmerfamilie Sattmann. Die Tiroler unternehmen alles, um die drohende Stornowelle der deutschen Touristen (die es in der Realität ebenfalls gegeben hat) einzudämmen. Mit beißendem Sarkasmus werden sowohl Eigenheiten von bundesdeutschen Touristen, wie auch die Verhaltensweisen der Einheimischen entlarvt, wobei keine Partei sonderlich gut wegkommt. Die teilweise massive Gesellschaftskritik der Filmserie führte zu heftigen Diskussionen. Episoden: Disc 1: 01. Der Skandal / 02. Die Animation Disc 2: 03. Das Geschäft / 04. Die Erfüllung Teil 1: Der Skandal Karl-Friedrich Sattmann, erfolgreicher Unternehmer in Berlin, fährt seit Jahren mit seiner Familie, Großvater Heinrich und dessen Schäferhund in sein geliebtes Lahnenburg in Tirol. Glücklich dort gelandet, finden Sattmanns auf der Titelseite eines Wiener Magazins das Foto eines doofen deutschen Touristen mit der Schlagzeile: ´´Brauchen wir die Piefkes?´´ Karl-Friedrich fühlt sich an der Nase herumgeführt, schlimmer noch, im Innersten von den treulosen Tirolern verraten. Obwohl Bürgermeister und Hotelier Franz Wechselberger alle Mittel aufbietet, um Sattmanns Zorn zu bremsen, ist der zu allem entschlossen. Sattmann zieht sich mit der Familie auf den Rotter-Hof zurück und organisiert seinen Protestfeldzug gegen die Verunglimpfung der deutschen Gäste. Zwar gelingt es Bürgermeister Wechselberger, den Volkszorn gegen seinen Bruder, den Verfasser dieses Artikels, zu mobilisieren. Doch erst nach einer formellen Entschuldigung des aus Wien herbeigeeilten Handelsministers ist Karl-Friedrich Sattmann versöhnt. Teil 2: Die Animation Als die Familie Sattmann im folgenden Winter wieder Urlaub in Lahnenburg macht, scheint die Eintracht zwischen den Tirolern und den ´´Piefkes´´ wieder hergestellt. Selbst Großvater Heinrich preist das schöne Land und seine Bewohner. Tochter Sabines Beziehung zu Joe ist inzwischen viel mehr als ein flüchtiger Urlaubsflirt aus dem vergangenen Sommer, und Sohn Gunnar hat sein Herz an Anna, die Tochter des Rotterhof-Bauern, verloren. Als die Familie Sattmann im Sommer wiederkommt, erwartet Anna ein Kind von Gunnar. Der unerschütterliche Karl-Friedrich Sattmann wird auch diese Wendung meistern. Er selbst hat wichtigere Probleme: Er möchte sein Tirolertum auch körperlich unter Beweis stellen und kletternd eine schwierige Wand meistern. Aber noch wichtiger: Sattmann entschließt sich, in Lahnenburg zu investieren, um den Tirolern dringend verlangte Arbeitsplätze zu verschaffen. Teil 3: Das Geschäft Karl-Friedrich Sattmann sieht sich als Wohltäter Lahnenburgs bei der Eröffnung seiner Schneekanonen-Fabrik gefeiert. Joe tritt als Schwiegersohn in den Betrieb ein. Die Großeltern Sattmann haben die Fürsorge für das Kind von Anna und Gunnar übernommen. Die ´´Ehe´´ zwischen den Sattmanns und Tirol ist gestiftet. Karl-Friedrich entschließt sich, ein Haus zu bauen, um in Lahnenburg endgültig heimisch zu werden. Bürgermeister Wechselberger verhilft ihm zu seinem Glück. Aber Hans Wechselberger, der Verfasser des damaligen ´´Piefke´´-Artikels und inzwischen beim Umweltamt, macht Sattmann das Leben in Lahnenburg mächtig sauer. Als unter den Lahnenburgern auch noch der Unmut darüber wächst, dass Bürgermeister Wechselberger dem ´´Piefke´´ die Jagd verpachtet hat, erkennt Wechselberger die Not der Stunde: Er wechselt die Fronten. Sattmann reagiert und ist entschlossen, Lahnenburg endgültig zu verlassen. Das aber wäre für den Ort, der dem Berliner ´´Piefke´´ so viel zu verdanken hat, ein Verhängnis. Teil 4: Die Erfüllung Nach Jahren kehren die Sattmanns für einen Urlaub nach Tirol zurück und nehmen dafür sogar tagelangen Stau in Kauf. Bei der Ankunft ist die Familie erstaunt, denn ganz Tirol scheint zu den alten Traditionen zurückgekehrt zu sein. Die Dörfer sehen aus wie vor hundert Jahren und die Bewohner tragen täglich ihre Trachten. Im Laufe ihres

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 15, 2019
Zum Angebot
SEELENFRESSER - Erstes Buch: Liebe
€ 12.80 *
ggf. zzgl. Versand

´´SEELENFRESSER´´ ist eine faszinierend atemberaubende Graphic Novel, die den Leser auf jeder Seite Teil der spannungsreichen und bewegenden Bilderzählung werden lässt. ´´SEELENFRESSER´´ ist überwältigend, aufwühlend, erregend, traumhaft schön und zerbrechlich. Eine realistische und zugleich fantastische Erzählung. Schwarwel orientiert sich an den großen Meistern ihres Faches wie Regisseur Abel Ferrara (´´The Addiction´´, ´´Body Snatcher´´) oder Autor Whitley Strieber (´´Communion´´) und steht ihnen in nichts nach: Eindrucksvolle und fulminante Bilderwelten, brillant effektvolle Zeichnungen, eine detailreich gezeichnete Illustrierung der Atmosphäre und ein ausdrucksstarker, effektvoller Strich prägen das Album. ´´Erstes Buch: Liebe´´ ist das erste Album aus der von Autor und Zeichner Schwarwel als Tetralogie angelegten Graphic Novel ´´SEELENFRESSER´´, dem die Alben ´´Glaube´´, ´´Hoffnung´´ und ´´Barmherzigkeit´´ folgen. ´´SEELENFRESSER´´ erscheint jede Woche vorab als Online-Comic auf www.seelenfresser.net Kurz und knapp: Im Dunkel blühen Leiden und Leidenschaft Darauf habe ich gewartet: auf ein deutsches Genremeisterwerk. Nun ist es nicht so, dass ich Horrorcomics liebte oder die Darstellung mehr oder minder bizarrer Sexspielchen vermisst hätte. Aber wer den Comic ´´Seelenfresser´´ auf diese beiden Elemente reduziert, der tut ihm bitter unrecht. Zunächst einmal ist ´´Seelenfresser´´ ein Exerzitium für seinen Autor, den in Leipzig lebenden Schwarwel (der im wahren Leben Thomas Meitsch heißt): Jede Woche erscheint im Internet eine neue Seite der auf vier Bände angelegten Erzählung (http://www.seelenfresser.net/seelenfresseraktuell.phb/), und nun ist endlich genug Stoff zusammengekommen, um ein erstes Album zu publizieren - mit sage und schreibe achtzig Seiten. Das heißt, das Ganze wird auf mehr als dreihundert Seiten hinauslaufen, und das bei einem Autor, der bislang eher bekannt war für die Kurzstrecke. Dieser Schwarwel sollte längst als deutsche Comiclegende gelten, denn er entwarf seine bekannteste Figur, den subversiven Schweinevogel, noch in der DDR und rettete dieses Underground-Phänomen über die Wende in den gesamtdeutschen Comicmarkt. Obwohl Schwarwel aber auch Hauszeichner der Rockband Die Ärzte ist, war ihm bislang kein größerer Ruhm beschieden. Zu sehr gehörten seine Arbeiten einer Szene an, die etwas grob mit Punk umschrieben werden kann. Mit ´´Seelenfresser´´ hat Schwarwel sich nun nicht nur vom groben Schweinevogel-Humor verabschiedet, er lehnt seine Grafik auch an Gothic-Elemente (und zahlreiche Motive des Leipziger Völkerschlachtdenkmals) an - und an die schwarzstrotzenden Arbeiten seiner amerikanischen Vorbilder Mike Mignola und Charles Burns. Erzählt wird von der seltsamen Liebe zwischen einem schmierigen Fernfahrer und einem jungen namenlosen Mädchen, das mit ihrem Schäferhund nahe der Autobahn haust. Und in diese im ersten Band noch rätselhafte Leidenschaft mischt sich ein geheimnisvolles Geschehen im Wald, das für die Fortsetzung einigen Schrecken verheißt. Und damit einige Freude, denn dieses Album wirkt in jeder Hinsicht professionell. Das ist selten bei deutschen Comics. Frankfurter Rundschau 09/2011 Grotesk gezeichnet: Seelenpein und Fresserqual Der 1968 in Leipzig geborene Thomas Meitsch alias Schwarwel ist ein vielseitiger Künstler. Er, der einmal den ehrbaren Beruf des Dachdeckers erlernte, betätigt sich mittlerweile als Illustrator, Grafiker, Animator, Regisseur, Produzent - und als Comiczeichner. So ist seine bekannte Figur ´´Schweinevogel´´ nun in einer Komplettausgabe der Strips aus den Jahren 1987 bis 2007 zu bestaunen, ein geflügeltes Borstenvieh, dessen rücksichtsloser und gewalttätiger Schabernack zum Besten gehört, was in Deutschland an gezeichneter Groteske zu haben ist. Doch was jetzt kommt, könnte alles in den Schatten stellen: Der erste Band von Schwarwels ´´Seelenfresser´´-Projekt ist erschienen, eine wuchtige, gottlose und grausame Vision in Schwarz-Weiß, eine düstere Mischung aus Holzschnitt und Film Noir, die Geschichte eines Lastwagenfahrers und seines ´´Hitch-Hike-Babys´´. Das ist nicht mehr grotesk, der ´´Schweinevogel´´ taucht nur noch als Kuscheltier auf. Jetzt macht Schwarwel ernst. Interview mit Schwarwel auf www.myComics.de ´´Mein Leben als Comicautor´´ Alle Pressestimmen und Interviews auf www.schwarwel.de

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 15, 2019
Zum Angebot